Möhne aktuell

Was passiert an der Möhne...

Das LIFE Projekt will strukturreiche Fließgewässer, blumenbunte Talwiesen und lichte Auwaldbestände, für viele Tier- und Pflanzenarten der Mittelgebirgstäler wiederherstellen.

Auch für die Menschen wird dieses Tal l(i)ebenswerter und erlebbar gestaltet. 

Begleiten Sie uns auf dem Weg zu einer naturnahen Möhne!


Seit 2010 wird im Möhnetal gearbeitet. In den letzten Monaten haben die Baustellen jedoch wegen der Witterungsverhältnisse still gestanden. Nun hat das Projekt von der Europäischen Kommission einen Aufschub gewährt bekommen, damit auch die letzten Bauabschnitte abgeschlossen werden können.

Veranstaltungen


03.05.2016 Exkursion

12.05.2016 Fortbildung



Projektfilm

Werfen Sie einen Blick ins Möhnetal.





© M. Trinzen Wieselfilm, F. Reichenberger FocusFoto, Werner Schöffel Hamburg, Peter Ferlemann und Dr. Ernst Grafe

Interaktive Karte

Infopunkte entlang des Möhnetalradweges
Entlang des MöhnetalRadweges weisen nun Infostationen auf die Besonterheiten der einzelnen Projektgebiete hin.

Ein Vorgeschmack auf die Veränderungen im Möhnetal bietet die StorryMap (Verbindung durch Klick auf das Bild).

Überzeugen Sie sich selbst bei einer kleinen Radtour.
Kurz notiert: Arbeit trägt Früchte

Bei der  Kartierung der Schmetterlinge konnten zwei zusätzliche Falterarten gefunden werden. Der Randring Perlmutterfalter und der Waldbläuling, dessen Männchen ein auffallendes azur-blau tragen.

Für beide Arten bilden feuchte magere und blütenreiche Wiesen die Lebensgrundlage. Die gute Zusammenarbeit mit den Landwirten vor Ort trägt somit die ersten Früchte.